Life

Be my Valentine

Am 14.02. feiern traditionell alle Verliebten wieder den Valentinstag.

Aber woher kommt dieser Brauch eigentlich? Manche sagen, dass der Valentinstag von der Blumenindustrie erfunden wurde um den Umsatz anzukurbeln.

Ich habe für euch mal recherchiert und habe unterschiedliche Theorien zur Entstehung gefunden.

Foto@Fotolia

Der heilige Valentin

Der Valentinstag wurde benannt nach dem heiligen Valentin, einem Priester, der im 3. Jahrhundert in Rom lebte und am 14.02. starb.

Der Legende nach schenkte er frisch getrauten Paaren Blumen aus seinem Garten. Valentin widersetzte sich dem Befehl von Kaiser Claudius II und traute Soldaten, die laut kaiserlichen Befehl unverheiratet bleiben sollten. Daraufhin wurde er am 14. Februar 269 hingerichtet.

Später wurde er von der Kirche zum Märtyrer erklärt und heilig gesprochen.

Der heilige Valentin ist der Patron der Liebenden, Verlobten und der Bienenzüchter.

Die römische Göttin Juno

Ebenso weit verbreitet ist das Fest für die römische Göttin Juno (griechisch: Hera), Schützerin von Ehe und Familie.

Angeblich sorgte Sie als Ratgeberin der Frauen durch ein Liebesorakel für die richtige Partnerwahl.

Ihr zu Ehren wurden am 14. Februar Blumenopfer erbracht, später entsprechend den Frauen Blumen geschenkt.

From Wikimedia Commons, the free media repository

Paarungszeit der Vögel

Der in England und Frankreich verbreitete konventionelle Glaube sagt, dass der Beginn der Paarungszeit der Vögel genau am 14. Februar, in der Mitte des zweiten Monats im Jahr ist.

Im „Parlament der Vögel“ („Parliament of Foules“) des Dichters Chaucer ist zu lesen: „For this was sent on Seynt Valentyne’s day, whan every foul cometh ther to choose his mate“, der damit wohl die erwachenden Frühlingsgefühle beschrieb.

Ich finde alle drei Entstehungsgeschichten schön.

Falls ihr euren Valentinsschatz bereits gefunden habt, wünsche ich euch einen schönen Valentinstag und falls nicht – macht euch nicht verrückt, es ist im Grunde auch nur ein Tag wie jeder andere!

Bussi Bussi!

 

 

 

Ich freue mich über dein Feedback! Schreibe mir gerne in den Kommentaren unter diesem Artikel!

Liebste Grüsse,

Deine Katja

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn Du auf den Link klickst und das Produkt kaufst, bekomme ich dadurch eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der rechten Menü-Leiste unter meinem Profil-Bild deine Mail-Adresse eintragen und absenden. 

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*