Life

Wer sonst nichts zu sagen hat, sagt´s im Internet!

(Das beziehe ich natürlich ausschließlich auf mich!)

Ein kleiner Einblick in mein „aufregendes“ Leben als Bloggerin!

Foto@Fotolia

Viele von euch werden sich vielleicht fragen: „Warum macht sie das eigentlich?“

Ich habe keine Ahnung! (Haha) Spass beiseite – ich mache das „aus Spass anne Freud“ wie man bei uns am Niederrhein so schön sagt.

(Das ist zumindest die offizielle Version! In Wahrheit ist mein Plan damit Millionen zu scheffeln!)

Ich habe schon immer gerne gelesen – nicht nur Romane oder Krimis – eigentlich alles mögliche. Wenn mich etwas interessiert, dann recherchiere ich meistens einige Zeit, bis ich alles darüber weiss oder zumindest meine, alles darüber zu wissen. Das Internet ist da natürlich eine wahnsinnig tolle Errungenschaft weil man alles googeln kann. Früher musste man entsprechende Bücher, Zeitschriften, Fachartikel, etc. besorgen, wenn man etwas wissen wollte. Das geht natürlich heute viel schneller. Nun habe ich im Laufe der Jahre so viel Halbwissen angehäuft und habe mich gefragt, was ich damit nun machen kann. Da bleibt eigentlich nur ein Blog…..

Ich freue mich über Feedback

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, es wäre mir egal, ob jemand meine Beiträge liest oder nicht. Natürlich ist es mir nicht egal und ich freue mich wahnsinnig, wenn ich positives Feedback bekomme.

Es ist ja so, wenn ich einen Artikel schreibe, macht es mir natürlich Spass, aber ich bemühe mich auch sehr, dass es euch gefällt. Ich überlege, welches Thema interessant sein könnte, dann sammel ich Informationen dazu, schreibe alles zusammen, scheibe meistens alles nochmal neu und versuche das ganze übersichtlich und ansprechend zu strukturieren.

Für mich ist das Bloggen ein ständiger Lernprozess, da ich mich mit vielen Dingen auseinandersetzen muss, von denen ich bis dato noch nie etwas gehört habe. Wer, wie ich über 40 ist, hatte leider nicht das Glück mit Smartphones, Internet, Apps oder Social-Media-Plattformen aufzuwachsen . Wir Ü40-er mussten, bzw. müssen uns das hart erarbeiten.

Wenn man bedenkt, dass ich mir 2013 mein erstes Smartphone gekauft habe und mich da auch erst bei Facebook angemeldet habe, bin ich ein absoluter Spätzünder. (Danke auch nochmal an dieser Stelle an meinen Bruder Alex, der mir damals mühevoll erklärt hat, was eigentlich eine App ist.)

Als Blogger möchte man schon gerne wissen, wie der Blog ankommt oder ob er überhaupt ankommt.

Das meiste Feedback zu meinem Blog erhalte ich aus meinem Freundes- und Familienkreis, wobei die männliche Fraktion schon ziemlich früh aus dem Fanclub ausgestiegen ist, mit dem Verweis, das sie ja nicht meine Zielgruppe seien. Ich nehme das auch nicht persönlich, da ich es sehr gut verstehen kann!

Nun ist mir vor einigen Wochen wieder eingefallen, dass ich mich mit meinem Blog ja bei GoogleAnalytics angemeldet hatte. GoogleAnalytics ist eine Software oder ein Programm, das die Besucherzahlen auf einer Seite misst und auch anzeigt, welche Artikel oder Links wann und wie oft angeklickt werden. Da könnt ihr übrigens jede Homepage registrieren.

Also habe ich mir das ganze mal angeguckt und bin fast vom Stuhl gefallen, als ich gesehen habe, das ich monatlich ca. 500 (473 um genau zu sein) Besucher auf meinem Blog habe.

Danke! Danke! Danke!

Ich habe ernsthaft nicht damit gerechnet und bin total platt. Im ersten Moment habe ich gedacht, dass ich selber vielleicht die Klicks in die Höhe getrieben habe, weil ich ja ziemlich oft schaue, ob z.B. die Produkte noch verfügbar sind oder ob die Bilder alle am richtigen Platz sind. (Mir ist es schon oft passiert, das ich aus versehen etwas in meinem Dashboard angeklickt habe und alles verstellt war…).

Jetzt, da ich weiss, dass ihr da seid und meinen Blog lest (bis dato dachte ich, nur meine Mutter liest meine Artikel – Danke auch an dich, Mum!), gibt mir das einen wahnsinnigen Motivationsschub.

Wenn ihr also irgendwelche Wunsch-Themen habt, falls euch auf meinem Blog etwas fehlt oder ihr Verbesserungsvorschläge und Kritik habt, schreibt es mir.

Immer raus damit, ich freue mich über eurer Feedback.

Ihr könnt unter jedem Artikel euren Kommentar schreiben. Leider muss ich die Kommentare erst freischalten, da ich so viele Spam Kommentare bekomme, deshalb wundert euch nicht, wenn eurer Beitrag nicht sofort erscheint.

Jeder, der etwas negatives schreibt, wird sofort gesperrt!! (Scherz).

Ich freue mich, auf eure Kommentare!

An dieser Stelle möchte ich euch gerne noch meine Lieblingsblogs vorstellen. Diese wirklich grandiosen Blogs sind von tollen Frauen für tolle Frauen (alle Ü40, aber das nur am Rande).

Schaut unbedingt mal rein – ihr werdet es nicht bereuen.

Modeflüsterin

Schminktante

Conny Doll Lifestyle

Yumymamys Tagebuch

Liebesbotschaft

Glam up your Lifestyle

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.