Blog,  Food,  Glutenfrei,  Lactosefrei,  Paleo

Selbstgemachte Bolognese mit Zucchini Spaghetti

Meine selbstgemachten Zucchini Spaghetti mit Bolognese-Sauce sind einfach und schnell gemacht.

Außerdem sind sie Paleo, guten- und lactosefrei.

Hier erfahrt ihr wie es geht.

 

 

Die Zucchini Spagehtti sind eine tolle Alternative für alle, die sich Low Carb ernähren möchten. Aber auch für alle, die eine Glutenunverträglichkeit haben.

Ein wirklich gesundes und leckeres Gericht – in null Komma nichts gemacht.

Die Zucchini Spaghetti könnt ihr mit einem Spiralschneider machen, der vom Prinzip wie ein Anspitzer funktioniert.

Bei Amazon gibt es hier eine große Auswahl an Julienne- & Spiralschneider in allen Ausführungen und Preiskategorien.

 

Spiralschneider | Julienne- & Spiralschneider GOURMETmaxx | über Amazon | 7,50 €

 

Zucchini Spaghetti

 

Paleo-Bolognese mit Zucchini Spaghetti

Die selbstgemachte Paleo-Bolognese mit Zucchini Spaghetti ist ein gesundes, leckeres Essen, das wirklich schnell gemacht ist.

Gericht Main Course
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 4 mittelgrosse Zucchini
  • 600 g Rinderhack
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 400 g passierte Tomaten
  • 1 EL Kokosöl
  • Cayennepfeffer
  • Salz

Spiralschneider

Anleitungen

  1. Die Frühlingszwiebel klein schneiden und mit einem EL Kokosöl in einer grossen Pfanne erhitzen.

  2. Nach in paar Minuten das Rinderhack in die Pfanne geben und gut durch braten.

  3. Anschließend die passierten Tomaten dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles ein paar Minuten einkochen lassen.

  4. In der Zwischenzeit könnt ihr die Zucchini Spaghetti mit dem Spiralschneider machen. Pro Person nehme ich eine Zucchini.

  5. Die Zucchini lasse ich roh und gebe dann einfach nur die heiße Bolognese darüber. So garen sie etwas an, bleiben aber schön frisch und knackig.

  6. Ihr könnt noch etwas frische Kräuter drüber geben.

  7. Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
Share

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*