Blog,  Food,  Glutenfrei,  Lactosefrei,  Paleo

Garnelen-Basilikum-Spiesse auf Karotten-Birnen-Salat

Mein Rezeptvorschlag für ein leckeres Gericht mit Garnelen.

Die Garnelen-Basilikum-Spiesse mit Kokos-Schaum und Karotten-Birnen-Salat sind nach Paleo-Art und vegetarisch.

Basilikum, Birnen, Foodblog, Garnelen, Garnelen-Basilikum-Spiesse auf Karotten-Birnen-Salat, Glutenfrei, Karotten, Kokos, Kokos-Schaum, Lactosefrei, Laktosefrei, Paleo, Vegetarisch,

Dieses Gericht habe ich nach den Rezepten von Nico Richter: Paleo – Power for Life nachgekocht.

Allen, die sich gerne gesund und abwechslungsreich ernähren möchten, kann ich dieses Buch empfehlen. Auch für „Nicht-Paleo-Anhänger“!

Ich habe also Garnelen-Basilikum-Spiesse mit Kokos-Schaum und dazu einen Karotten-Birnen-Salat gemacht. Diese Kombinationen sind nicht so alltäglich und ich war gespannt, wie es schmecken würde.

Ich finde es fantastisch. Aber was soll ich versuchen, es hier zu beschreiben? Am besten du probierst es einfach selber aus.

Es ist wirklich nicht schwer. Die Anleitung findest du nachfolgend als Rezept zum ausdrucken.

Eine Bitte noch!

Garnelen sind eine Delikatesse und deshalb sollten sie auch so behandelt werden.

Bitte achte darauf, dass die Garnelen aus nachhaltigem Wildfang oder nachhaltiger Aquakultur stammen.

Gütesiegel, die das sicherstellen sind z.B. MSC (Marine Stewardship Council) oder ASC- (Aquaculture Stewardship Council) .

Mehr Informationen dazu findest du hier: Falstaff – Garnelen: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Garnelen-Basilikum-Spiesse auf Karotten-Birnen-Salat

Ein leckeres Paleo-Rezept mit Garnelen. Gluten- und Laktosefrei, vegetarisch.

Inspiriert von Nico Richter: Paleo – Power for Life!

Hinweis: Die Garnelen sollten 1 Stunde marinieren. Bitte einplanen!

Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 400 g Garnelen (aus nachhaltiger Wildzucht oder Aquakultur)
  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter
  • 1 EL Kokosöl
  • 6 Spiesse

Für die Marinade (Garnelen 1 Stunde marinieren!)

  • 1 EL Fischsauce
  • 2 EL rote Currypaste
  • 1 Stück Ingwer (ca. daumengroß)
  • 1 Knoblauchzehe (frisch)
  • 1 Limette frisch gepresst

Für den Kokos-Schaum

  • 200 ml Kokosmilch

Für den Karotten-Birnen-Salat

  • 300 g Karotten
  • 2 kleine Birnen (fest)
  • 1 EL Petersilie

Für das Dressing

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Honig
  • 1/2 EL Currypulver
  • 1 Handvoll Mandelsplitter
  • 1/2 TL jeweils Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Garnelen säubern, waschen und trockentupfen.

  2. Für die Marinade die Fischsauce, die Currypaste, den Ingwer, den Knoblauch und die Hälfte des Limettensaftes gut vermischen. Die Garnelen darin ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

  3. Während die Garnelen marinieren, können wir den Kokos-Schaum und den Apfel-Birnen-Salat machen.

  4. Für den Kokos-Schaum die Kokosmilch mit einem Mixer schaumig schlagen.

    Bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.

  5. Für die Salatsauce alle Zutaten – bis auf die Mandelsplitter – in eine Salatschüssel geben und gut verquirlen. 

  6. Für den Salat die Karotten schälen und die Birnen vom Kernhaus befreien und vierteln.

  7. Karotten und Birnen in dünne Streifen schneiden. Am besten hierfür einen Julienne-Schneider verwenden.

  8. Zusammen mit der kleingehackten Petersilie in die Salatschüssel geben und alles gut vermischen.

  9. Abschließend die Mandelsplitter darüber streuen.

  10. Das Kokosöl in einer Pfanne auf mittler Stufe erhitzen und die Garnelen ca. 5 Minuten von beiden Seiten braten.

  11. Die Garnelen abwechselnd mit einem Basilikumblatt auf die die Spiesse stecken.

  12. Nach Belieben anrichten und geniessen!

  13. Guten Appetit!


Vielleicht gefällt dir auch das folgende Paleo Rezept:


Wenn dir das Rezept gefällt, schaue dir auch unbedingt meine Paleo-Rezepte für „Selbstgemachte Bolognese mit Zucchini Spaghetti“ oder „Das perfekte Steak“ an.

Ich hoffe, dir schmecken die Garnelen-Basilikum-Spiesse auf Karotten-Birnen-Salat und ich freue mich über dein Feedback!

Schreibe mir gerne in den Kommentaren unter diesem Artikel!

Liebste Grüsse,

Deine Katja


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.