Life

Glaubst du alles, was du denkst?

Warum es besser ist, nicht alles zu glauben, was du denkst.

Glaubst du alles, was du denkst?, Gedanken, Gedankenkontrolle, Gedankenhygiene, Positive Gedanken, Positiv, Lebenshilfe, Motivation, Lebensfreude,
Was habe ich mir nur dabei gedacht? | Photocredit: Jeremy Möller

Wir denken den ganzen Tag – unser Gehirn fängt an zu rattern, sobald wir morgens die Augen aufmachen bis wir abends wieder ins süße Reich der Träume entschwinden. Wenn wir Glück haben – denn manch einer muss sogar nachts weiterdenken.

Kennen wir alle – man kann nicht einschlafen, weil man einfach den Kopf nicht ausschalten kann.

Aber was denken wir eigentlich den ganzen Tag?

Das Meiste, das wir den lieben langen Tag denken, läuft unbewusst ab.

Wir haben oftmals gar keinen Einfluss darauf, was uns beschäftigt.

Selbst wenn wir uns vornehmen, nichts zu denken, denken wir in dem Moment.

Deshalb lohnt es sich, mal genau hinzuschauen, was unser kleines Gehirn jeden Tag so produziert.

Denn unsere Gedanken beeinflussen unser Handeln und unser Leben. 

Wir sind, was wir denken!

Die Meisten unserer Gedanken sind frei erfunden und entspringen unserer Phantasie, deshalb solltest du dir nicht alles glauben, was du denkst.

Wer kennt sie nicht, diese Horrorszenarien, die sich jeder schon mal ausgemalt hat.

Was wäre, wenn…. das Flugzeug jetzt abstürzt, ich die Kontrolle über mein Auto verliere, der geliebte Mensch nicht mehr zurückkommt. 

Oder wir interpretieren einfach zu viel und oft auch falsch.

„Meine Freundin hat sich schon so lange nicht mehr gemeldet – sie ist bestimmt beleidigt.“

Alle diese Gedanken können uns belasten und uns Angst oder traurig machen, aber sie sind frei erfunden. Sie existieren nur in unserer Phantasie.

Die Sorgen!

Oder das berühmte „sich Sorgen machen“.

Sorgen sind nicht real – man überlegt sich negative oder schlimme Dinge, die passieren könnten, um sich damit zu belasten.

Und oftmals benutzt man diese Sorge, um sie auf eine andere Person zu übertragen und diese Person damit zu beeinflussen.

„Warum hast du dich nicht gemeldet, ich habe mir Sorgen gemacht.“

„Sei bitte vorsichtig, ich mache mir Sorgen um dich.“

Glaubst du alles, was du denkst?, Gedanken, Gedankenkontrolle, Gedankenhygiene, Positive Gedanken, Positiv, Lebenshilfe, Motivation, Lebensfreude,
Was ich gerade wohl denke? | Photocredit: Jeremy Möller

Du entscheidest, welche Gedanken wichtig sind!

Unsere Gedanken können wir nicht abstellen, da wir keinen Einfluss darauf haben. Das, was wir denken, ist das Produkt, unseres Lebens und unserer Erfahrungen.

Aber wir können uns bewusst machen, was wir denken und dann entscheiden, ob wir diesen Gedanken Raum geben möchten. Oder ob wir bewusst entscheiden, dass wir diesen oder jenen Gedanken nicht weiter ausführen möchten.

Gestatte ich mir zukünftig negative Gedanken, die mich oder andere klein machen oder möchte ich nur positiv denken?

Möchte ich morgens aufstehen mit dem Gedanken: „Schon wieder ein Tag, durch den ich mich quälen muss!“ oder stehe ich morgens auf und denke: „So ein schöner Tag! Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!“

Denke doch mal darüber nach…..!


Vielleicht gefällt dir auch dieser Artikel:


Ich hoffe, dir hat mein Artikel gefallen und ich freue mich über dein Feedback.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag.

Liebste Grüsse,

Deine Katja


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.