Blog,  Food,  Glutenfrei,  Lactosefrei,  Slider

Salade Niçoise – ein mediterraner Sommersalat

Der Salade Niçoise ist ein Salat aus der provenzalischen Küche, der aufgrund seines Namens (auch Nizza-Salat oder Nizzaer Salat) oftmals der Region in und um Nizza zugeordnet wird.

Salade Niçoise, Salat, Sommeressen, leichtes Essen, Gesund, Lecker, Glutenfrei, Laktosefrei, Ei, Tomaten, Oliven, Sellerie, Anchovis, Sardellenfilets, Kartoffeln, grüne Bohnen, Kapern, Artischockenherzen, Zwiebeln, harte Eier, Thunfischfilet,
Photocredit: Adobe Stock

Ob der Salade Niçoise wirklich dort erfunden wurde, ist nicht belegt. Die ältesten überlieferten Rezepte stammen aus Paris.

Auch über die Zutaten streiten sich die Experten, da es kein verbindliches Rezept gibt.

Fest steht jedoch, dass der Salade Niçoise ein herrlicher, mediterraner Sommersalat ist.

Besonders bei hohen Temperaturen ist ein Salat erfrischend, leicht und als Hauptmahlzeit – zum Beispiel mit einem frischen Baguette – ausreichend sättigend.

Ich zeige dir, wie ich ihn am liebsten mag, aber du kannst natürlich zwischen den Zutaten variieren und dir deinen persönlichen Lieblingssalat zusammenstellen.

Salade Niçoise

Der Salade Niçoise ist ein köstlicher Sommersalat, der mediterranes Flair zu dir nach Hause bringt.

Gericht Salad
Länder & Regionen Mediterranean
Keyword Mediterranean, Salad, Salade Niçoise, Salat
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Katja

Zutaten

  • 1 kleiner Salatkopf z. B. Burgunder, Romana oder auch Kopfsalat
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine Salatgurke
  • 150 g grüne Bohnen
  • 2 Eier hartgekocht
  • 1 Dose Sardellenfilets in Öl eigelegt
  • 1 Dose Thunfischfilet ohne Öl
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 50 g schwarze (oder grüne) Oliven
  • 5-6 Stängel Bohnenkraut ersatzweise Thymian
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz & Salz

Optional

  • 1 Dose Artischockenherzen
  • 250 g festkochende Kartoffeln gekocht
  • 2 Stangen Sellerie

Anleitungen

  1. Die Kartoffeln waschen und in Wasser zugedeckt in 20-25 Minuten bissfest garen.

  2. Die Bohnen waschen, von den Enden säubern und in 1/2 l Wasser mit Bohnenkraut und Salz bei mittlerer Hitze ca. 8 – 10 Minuten zugedeckt bissfest kochen.

  3. Eier in 8-10 Minuten hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen.

  4. Die Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln, dabei Stielansätze entfernen. Die Gurke waschen und ebenfalls ins kleine Stücke schneiden. Salatblätter waschen, gut trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Basilikumblättchen klein zupfen. Die abgekühlten Kartoffeln und Eier schälen und achteln.

  5. Die Sardellen abtropfen lassen und – je nach Geschmack – in kleine Stücke schneiden oder zerdrücken. Anschließend mit dem Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Mit dem Öl zu einer cremigen Sauce verschlagen. Alle Zutaten, ausser den Eiern und den Oliven in einer Salaltschüssel mit dem Dressing vermischen. Übrige Sardellenfilets, Oliven und Eier darauflegen.

  6. Der Salade Niçoise schmeckt besonders gut mit Baguette.

Optional

  1. Thunfischfilets gut abtropfen lassen und dazu mischen.

  2. Den Stangensellerie waschen und von den Fäden befreien. In kleine Scheiben schneiden und unter den Salat mischen.

  3. Die Artischockenherzen vierteln und als Deko auf den Salat legen.

  4. Guten Appetit!


Vielleicht gefällt dir auch dieser französische Klassiker:


Ich wünsche dir viel Spass beim Zubereiten und ich hoffe, dir schmeckt der Salade Niçoise.

Über dein Feedback würde ich mich freuen.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren unter diesem Artikel.

Liebste Grüsse,

Deine Katja


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.