Blog,  Food,  Glutenfrei,  Lactosefrei,  Paleo,  Vegan,  Vegetarisch

Caponata Siciliana – ein sizilianischer Gemüseeintopf

Caponata ist ein süßsaures Gemüsegericht aus der sizilianischen Küche, das du kalt oder warm geniessen kannst.

Caponata Siciliana, Caponata, Gemüse, Gemüsegericht, sizilianische Küche, Sizilien, Tomaten, Auberginen, Paprika, Zwiebeln, Kartoffeln, Sellerie, Oliven, Glutenfrei, Laktosefrei, Vegetarisch, Vegan, Paleo,

Das Gemüsegericht eignet sich hervorragend als Zwischengang oder als Beilage zu Pasta oder zu gegrilltem Fisch. Aber auch als Vorspeise, kalt serviert, schmeckt die Caponata Siciliana erfrischend.

In Sizilien wird sie oft auf ein zwiebackähnliches, hartes Brot aufgetragen, das dann den Saft der Caponata aufsaugt. Köstlich!

Eine besondere und reichhaltige Variante ist die Caponata San Bernardo, die von den Mönchen eines Klosters in Catania stammt. Das warme Gemüse wird dazu mit einer Soße aus Bitterschokolade und gerösteten Mandeln übergossen und mit hart gekochten, in Scheiben geschnittenen Eiern und frischen Oliven garniert. (Quelle: Wikipedia)

Die Sizilianer essen die Caponata übrigens nach einem Tag Ruhezeit, da sich dann erst alle Aromen miteinander verbunden haben. Probiere es doch mal aus!

Caponata Siciliana

Caponata ist ein süßsaures Gemüsegericht aus der sizilianischen Küche. Du kannst es kalt oder warm geniessen. Caponata wird oftmals als Beilage zu Fisch- oder Fleischgerichten serviert, schmeckt aber auch pur, auf Pasta oder Brot sehr gut.

Gericht Main Course, Side Dish
Länder & Regionen Italian
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Auberginen
  • 400 g geschälte Tomaten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1/4 Bund Oregano
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 EL grüne Oliven
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 EL Kapern
  • 4 EL Rotweinessig
  • 1 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Auberginen waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Sellerie waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten klein schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Kräuter waschen und ebenfalls hacken.

  2. Die fein geschnittenen Zwiebel und den Knoblauch in etwas Olivenöl dünsten bis alles weich ist. Dann die Auberginen dazugeben und kurz anbraten. Anschließend mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

  3. Die Tomaten und den Sellerie untermischen. Das Gemüse zugedeckt ca. 20 bis 25 Minuten garen.

  4. In einem separaten Topf die Agrodolce (eine süssaure Sauce) zubereiten, indem der Zucker zum Schmelzen und Karamellisieren gebracht wird und mit Essig abgelöscht wird. Die Sauce, die Kapern und die Oliven zum Gemüse dazugeben und gut vermischen.

  5. Die Pinienkerne im übrigen Olivenöl goldbraun braten, das Gemüse damit bestreut servieren.

Optional

  1. Frischen Tintenfisch in dünne Streifen schneiden, kurz anbraten und über die Caponata geben.

Geniesse Caponata wie ein Sizilianier

  1. Die Sizilianer essen die Caponata nach einem Tag Ruhezeit, da sich dann erst alle Aromen miteinander verbunden haben. Probiere es doch mal aus!

  2. Buon Appetito!


Vielleicht magst du auch das folgende Gericht:


Ich hoffe, dir schmeckt die Caponata Siciliana und ich freue mich über dein Feedback.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren unter diesem Artikel.

Liebste Grüsse,

Deine Katja


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.