Life

5 Reinigungstipps, um die Bildschirme sauber zu halten

Heute möchte ich mich mal mit einem Thema beschäftigen, über das du hier bis jetzt noch nicht gelesen hast: Das Sauberhalten von Bildschirmen.

5 Tipps, um die Bildschirme sauber zu halten, Bildschirmreinigung, Monitorreinigung, Monitor, Laptop, sauber machen, Bakterien, Staub, Dreck, Staub und Dreck entfernen, Staub richtig vom Bildschirm entfernen, Displayreinigung,

Wenn du wie ich viel am Computer oder Laptop arbeitest, dann weißt du wahrscheinlich, dass sich ohne regelmäßige Reinigung nach einiger Zeit eine Staubschicht auf deinem Monitor bildet.

Das ist nicht nur deshalb unvorteilhaft, weil es dir die Sicht erschwert, sondern auch deshalb, weil Staub und Dreck an Geräten Bakterien in sich haben können, die man gerade in der kälteren Jahreszeit unbedingt vermeiden will.

Es lohnt sich also, seine Geräte regelmäßig zu reinigen, auch, damit sie länger halten.

Hier meine Tipps zum PC und Laptop-Bildschirm reinigen (für mehr dazu klicke hier):

Die richtigen Reinigungsutensilien. 

Viel braucht man wirklich nicht, um einen Computer oder Laptop-Bildschirm zu reinigen, aber es muss das Richtige sein. LCD-Bildschirme sind nämlich empfindlich und können schnell Kratzer oder Dellen aufweisen, wenn sie mit den falschen Reinigungsutensilien bearbeitet werden.

Du brauchst: Ein Mikrofasertuch und ein spezielles Reinigungsspray für Bildschirme. Alternativ tut es auch destilliertes Wasser. Andere Reinigungsmittel (inklusive Glasreiniger) und grobe Schwämme haben hier nichts zu suchen. 

Gerät ausschalten. 

Schalte das Gerät aus und zieh den Stecker, bevor du mit der Reinigung deines Monitors beginnst. So kann eventuell eindringendes Wasser keine Stromschläge verursachen. Ich zum Beispiel reinige meinen Bildschirm, bevor ich den Computer morgens hochfahre.

Die korrekte Reinigungs-Technik. 

Es gibt zwei goldene Regeln, die du beim Bildschirm Reinigen beachten solltest.

Erstens: Das Reinigungsmittel/Wasser niemals direkt auf den Bildschirm aufsprühen, sondern immer auf das Tuch.

Zweitens: Niemals zu nass wischen, sondern nur leicht feucht. Überschüssiges Wasser kann das Gerät beschädigen.

Auch solltest du beim Putzen nicht zu viel Druck auf den Bildschirm ausüben.

5 Tipps, um die Bildschirme sauber zu halten, Bildschirmreinigung, Monitorreinigung, Monitor, Laptop, sauber machen, Bakterien, Staub, Dreck, Staub und Dreck entfernen, Staub richtig vom Bildschirm entfernen, Displayreinigung,

Erlaubte Hilfsmittel. 

Schwer zugängliche Stellen kannst du mit einem feuchten Wattestäbchen oder einem weichen Staubpinsel sauber machen. Versuche nicht, mit dem Fingernagel oder gar einem Messer Verschmutzungen von deinem Bildschirm zu entfernen – so sind Kratzer vorprogrammiert.

Die Häufigkeit macht’s. 

Am besten putzt du deine(n) Bildschirm(e) einmal wöchentlich. So verhinderst du, dass sich größere Verschmutzungen ansammeln, die sich nicht mehr einfach mit einem Mikrofasertuch entfernen lassen. Ein guter Zeitpunkt hierfür wäre zum Beispiel jeden Montagmorgen, bevor deine Arbeitswoche losgeht.

Wichtig: Zusätzlich zum Bildschirm solltest du natürlich auch die Tastatur und Maus deiner Geräte regelmäßig putzen, um deren einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten und der Verbreitung von Bakterien entgegenzuwirken. Die gleichen Reinigungstipps gelten übrigens auch für Fernseh-Bildschirme und andere LCD-Monitore.


Vielleicht gefällt dir auch dieser Beitrag:


Ich hoffe, dir gefällt mein Artikel und ich würde mich freuen, wenn du meine Tipps ausprobierst.

Schreibe mir gerne deine Erfahrungen in den Kommentaren unter diesem Artikel!

Liebste Grüsse,

Deine Katja


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.