W
E
R
B
U
N
G

Me, myself and Rhabarber (Galette)!

26 Mai 2020 | Desserts & Backen, Food, Lifestyle, Werbung | 2 Kommentare

Mit Rhabarber konnte ich bisher nicht allzu viel anfangen. Irgendwie kamen dir diese Stangen immer etwas suspekt vor. Ausserdem konnte ich mir nicht vorstellen, dass man daraus etwas Leckeres zaubern könnte.

Momentan backen ja gerade alle wie verrückt und von überall her lacht mich Rhabarber an. Nun trug es sich auch noch zu, dass meine Nachbarin mir ihren selbst angebauten Rhabarber vorbei brachte, da sie so viel davon hat und auch nicht mehr wusste, was sie damit machen sollte.

Das nennt man wohl Schicksal – Rhabarber und ich können uns nun nicht mehr aus dem Wege gehen. Also habe ich mich mal befasst, mit diesen kleinen (Rhabarber-)Kerlchen. Zumal ich auch zukünftig plane, in meinem Gemüsegarten Rhabarber anzubauen.

Auf der Suche nach einen tollen Rezept bin schließlich auf der Seite https://backen.de/ fündig geworden.

Und zwar habe ich mich für – Achtung, jetzt kommt’s – eine Rhabarber-Galette entschieden! Tataaaa!

Eine Rhabarber Galette von backen.de

Ich dachte, für unseren Einstand, also vom Rhabarber und mir, sollte es schon etwas besonderes sein und nicht einfach nur ein Kuchen oder ein Kompott.

Die Galette stammt aus der Bretagne und ist eine Art Pfannkuchen – ursprünglich aus Buchweizenmehl und herzhaft – kann man sie heutzutage auch mit Weizenmehl und in allen möglichen Geschmacksrichtungen finden. Charakteristisch ist jedoch, dass man den Teig am Rand ein stückweit nach innen einklappt.

Also habe ich mich frisch und froh ans Werk begeben und muss zugeben – ohne mich selber loben zu wollen – ich bin begeistert. Die Rhabarber Galette schmeckt fruchtig-süss – aber nicht zu süss und ist herrlich fluffig und saftig – was aber in erster Linie an dem Rezept liegt und weniger an meinen Backkünsten, die von jeher sehr Bescheiden waren.

Will sagen, der Aufwand für die Rhabarber Galette ist minimal und auch für Backanfänger leicht zu schaffen (wie gesagt, wenn ich das hinkriege, dann schaffst du das auch!) mit maximaler Wirkung. Meine Familie war begeistert!

Falls du Lust hast, die Rhabarber Galette auszuprobieren, habe ich dir nachfolgend das Rezept aufgeschrieben oder du klickst einfach auf den Link: Rhabarber Galette

Die Zutaten

  • 190g Weizenmehl 
  • 100g gemahlene Mandeln 
  • 90g Puderzucker 
  • 1 Prise Salz 
  • 150g Butter 
  • 1 EL Wasser 
  • 400g Rhabarber 
  • 1 EL Milch 
  • 3 EL gehobelte Mandeln

Zusätzlich benötigst du folgende Küchenutensilien:

Backblech, Rührschüssel, 2 Knethaken, Mixer, Frischhaltefolie, Bogen Backpapier, Brettchen, kleines, scharfes Messer, Nudelholz, Backpinsel.

Dieses Gebäck sollte am Tag der Zubereitung verzehrt werden, da es frisch einfach am besten schmeckt.

Ein Kaffeetisch mit Rhabarber Galette von backen.de

Die Zubereitung

Gib für den Teig 175 g Weizenmehl, 100 g gemahlene Mandeln, 75 g Puderzucker und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel. Dazu kommen außerdem noch 150 g Butter (kalt) und 1 EL Wasser.

Verknete alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers zu einem Teig. Den Teig formst du dann zu einer Kugel und wickelst ihn in Frischhaltefolie. Drücke die Kugel flach und leg sie für 30 Min. in den Kühlschrank.

Heize den Ofen schon jetzt auf 220 °C Ober- und Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Dann hat er die passende Temperatur, wenn deine Galette bereit zum Backen ist. Leg dir auch schon ein Backblech und einen Bogen Backpapierbereit.

Wasche für die Füllung 400 g Rhabarber und trockne ihn ab. Entferne jetzt die Enden und schneide den Rhabarber auf einem Brettchen mit einem kleinen, scharfen Messer in 2 cm breite Stückchen. Die Stückchen vermischst du nun in einer Rührschüssel mit 1 gestrichenen EL Puderzucker.

Gib etwas Weizenmehl auf die Arbeitsfläche und knete den Teig darauf noch einmal gut durch. Schnapp dir jetzt den Bogen Backpapier und rolle den Teig darauf mit einem Nudelholz zu einem 30 cm großen Kreis aus. Leg dann alles auf dein Backblech. Verteile den Rhabarber auf dem Teig. Dabei lässt du einen Rand von 2 cm frei.

Den Teigrand klappst du jetzt rundherum auf den Rhabarber. Dazu kannst du das Backpapier gut zur Hilfe nehmen. Drücke alles vorsichtig fest. Den Teigrand bestreichst du mit einem Backpinsel mit 1 EL Milch. Streue zuletzt noch 3 EL gehobelte Mandeln auf den Teigrand.

Und nun ab in den Ofen mit der Galette: Backe sie für etwa 18 Min. auf der unteren Einschubleiste. Lass die Galette nach dem Backen auf dem Blech 10 Min. abkühlen.

Ein Rhabarber Kuchen von backen.de mit einer Tasse Kaffee

Nun kannst du die fruchtige Rhabarber-Galette vernaschen – Bon Appétit!

Schaue doch mal auf backen.de vorbei, dort findest du noch mehr tolle Backrezepte!

Ich hoffe, dir gefällt mein Beitrag und ich freue mich über dein Feedback. Falls du ausgefallene Rhabarber Rezepte kennst, immer her damit!

Liebste Grüsse,

Deine Katja

2 Kommentare

  1. Ich werde Dein Rezept unbedingt ausprobieren. Hier aber mein Rhabarber-Lieblings-Rezept:

    Rhabarbertorte

    30 g Butter
    100 g Zucker
    500 g Rhabarber
    Teig:
    80 g Butter
    100 g Zucker
    2 Eier
    90 g Mehl
    90 g Gustin
    1 Teel. Backpulver

    Den Boden einer Springform (24cm) mit Pergamentpapier auslegen.
    Flüssiges Fett daraufgießen. Mit Zucker bestreuen.
    Rhabarber putzen, in Stücke schneiden und auf dem Boden verteilen.
    Für den Teig weiches Fett, Zucker, Eier, Mehl, Speisestärke und Backpulver mit den Quirlen des Handrührgerätes zu einem cremigen Teig verarbeiten.
    Teig auf den Rhabarber streichen.
    Bei 200 Grad ca.40 Min.backen.
    Kuchen vom Rand lösen.
    Erkalten lassen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

    Antworten
    • Hallo Reinald,
      das freut mich sehr! 🙂
      Lieben Dank für dein Rezept. das wird als nächstes ausprobiert!
      Viele Grüsse,
      Katja

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.