Meine 30-Tage-Food-Challenge: Tag 13 – 15

5 Feb 2020 | Food | 0 Kommentare

Während meiner 30-Tage-Food-Challenge kannst du mich auf meinem Blog begleiten und vielleicht hast du sogar Lust mitzumachen.

Photocredit: Adobe Stock

Ich werde mich 30 Tage bewusst und gesund ernähren und zusätzlich werde ich die Hormon-Diät ausprobieren. 

Zwölf Tage liegen jetzt schon hinter mir. Hier findest du den Ernährungsplan für die Tage 13 bis 15.

So war’s bei mir

Drei Tage ohne Koffein liegen hinter uns! Wahnsinn!

Fiel es dir schwer? Ich habe meinen Koffein-Entzug schon vor ein paar Wochen gemacht, deshalb war es für mich kein Problem.

Aber ich weiss aus Erfahrung, wie schwer das ist, wenn man ein passionierter Kaffeetrinker ist.

Falls du nachlesen möchtest, wie Koffein unsere Psyche und Physis beeinflusst, kannst du gerne meinen Erfahrungsbericht anschauen. Hier findest du den Beitrag.

Wie fühle ich mich? Ich merke, wie sich meine Figur verändert. Mein Bauch ist deutlich flacher geworden und meine Hosen sitzen wieder locker. Ein tolles Gefühl!

Ich schlafe tiefer und fester und fühle mich deshalb morgens erholter als vorher.

Auch meine Haut hat sich deutlich verbessert. Am auffälligsten sieht man das im Gesicht – die Hautunreinheiten sind fast vollständig verschwunden, ebenso die Augenringe.

Ich hatte immer die Vorstellung, dass man durch eine Ernährungsumstellung sein Wohlbefinden verbessern kann – aber dass der Unterschied bei mir so gravierend ist, hätte ich nicht gedacht.

Die Waage zeigt jetzt 2,5 Kilo weniger an – und ich muss es wiederholen – ohne zu hungern!

Oftmals nimmt man bei Diäten an den falschen Stellen ab – also dort, wo man eigentlich nicht abnehmen möchte, z.B. im Gesicht oder an der Oberweite. Dadurch, dass ich nicht hungern muss, ist das bei mir nicht der Fall.

Das bestätigt auch meinen Verdacht, dass das hartnäckige Bauchfett sich nicht einfach durch Kalorienreduktion oder -defizit reduzieren lässt.

Vielmehr ist es bei mir so, dass ich dies nur durch eine Einschränkung, bzw. durch den Verzicht von Zucker (Industriezucker und Laktose in Milchprodukten) und Getreide (überwiegend Weizen) erreicht habe.

Das bedeutet nicht, dass ich jetzt bis zum Ende meinen Lebens darauf verzichten werde! Oh Gott! Nein! Nur solange bis die Wampe weg ist! 😉

Danach werde ich mir auch ab und zu wieder etwas gönnen!

Also machen wir weiter! Let´s do this!

Hormon-Diät Neustart 5: Schilddrüse

Falls du nochmal genau wissen möchtest, was sich hinter der Hormon-Diät verbirgt, empfehle ich dir den Blog Life40up. Auf ihrem Blog hat Valérie sehr ausführlich über die Hormon-Diät berichtet.

Kurz zusammengefasst verzichten wir immer drei Tage auf bestimmte Lebensmittel um unsere Hormonproduktion neu zu justieren.

Die nächsten drei Tage werden wir unser Schilddrüse einen hormonellen Neustart ermöglich. Das erreichen wir durch den Verzicht auf Getreide.

Ist Getreide wirklich so schlimm? Die meisten Getreidesorten haben einen hohen glykämischen Index, das bewirkt, dass ein bis zwei Stunden nach dem Verzehr der Blutzuckerspiegel stark ansteigt. Das führt zu sogenannten Heisshunger-Attacken – wir essen mehr, als wir benötigen.

Ausserdem enthält Getreide Gluten. Um das in Getreide enthaltene Gluten aufzuspalten, benötigen wir ein bestimmtes Enzym. Da, laut Fachleuten, bis zu 80% der Bevölkerung nicht in ausreichendem Maße über dieses Enzym verfügen, kann Gluten eine Überreaktion des Immunsystems auslösen, den Appetit erhöhen und die Darmschleimhaut schädigen.

Aber wir probieren es aus! Wir meiden ab Tag 13 der Food-Challenge jede Art von Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Mais, Hartweizen, Hirse, Reis, Dinkel, Getreidemehl), einschließlich Mehl, sowie Pizza, Nudeln und Gebäck.

Getreide, Gluten ist enthalten in:

  • Brot, Getreideflocken, Müsli (auch glutenfreie).
  • Nahrungsmittel, die Getreide, Weizen, Glutenabkömmlinge oder glutenhaltige Verdickungsmittel enthalten, z.B. Aufschnitt, Senf, Eiscreme, Salatdressings, Dosensuppen, Trockensuppen, Kaffeeweißer, verarbeiteter Käse, Sahnesaucen, Bier, Gewürze etc.
  • Künstliche Würz- und Aromastoffe, z.B. deklariert als Gewürze, Aromastoffe, natürliche Aromastoffe, hydrolysiertes Pflanzenprotein, Maltodextrin, modifizierte Nahrungsmittelstärke.

Grundsätzliches

Die Gerichte und Rezepte sind Vorschläge und du kannst sie natürlich variieren. Es ist meine persönliche Challenge mit dem Ziel, mich in meinen Augen, ausgewogen und gesund zu ernähren. 

Ich bin keine Ernährungsberaterin. Falls du gesundheitliche Probleme welcher Art auch immer oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten hast, solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen. 

Ich werde während meiner 30-Tage-Food-Challenge auf Alkohol, raffinierten Zucker, Weizen, Milch und Milchprodukte und Kaffee verzichten.

Trinken ist wichtig und ich werde mindesten 2 Liter stilles Wasser pro Tag zu trinken. Alternativ verwende ich Kräutertees, z.b. Kamille, Minze und Fenchel. 

Ich starte jeden Morgen mit einer frisch gepressten Zitrone in einer Tasse heissem Wasser mit Cayennepfeffer. 

Zwischen den Mahlzeiten sollten mindestens 5 Stunden ohne Nahrungsaufnahme liegen. Wer es schafft, kann sogar mal eine Mahlzeit ausfallen lassen.

Mit diesen Gerichten geht’s weiter:

Tag 13

Frühstück

Eine frischgepresste heisse Zitrone mit Cayennepfeffer oder alternativ frischer Ingwertee.

Omelette mit frischen Pilzen

Photocredit: Adobe Stock

Mittagessen

Hähnchenschenkel mit Gemüse zusammen im Ofen gegrillt

Photocredit: Adobe Stock

Abendessen

Salade Niçoise

Salade Niçoise, Salat, Sommeressen, leichtes Essen, Gesund, Lecker, Glutenfrei, Laktosefrei, Ei, Tomaten, Oliven, Sellerie, Anchovis, Sardellenfilets, Kartoffeln, grüne Bohnen, Kapern, Artischockenherzen, Zwiebeln, harte Eier, Thunfischfilet,
Photocredit: Adobe Stock

Tag 14

Frühstück

Eine frischgepresste heisse Zitrone mit Cayennepfeffer oder alternativ frischer Ingwertee.

Veganer Joghurt, z.B. Kokosjoghurt oder Mandeljoghurt (wer mag, kann darauf achten, dass kein Zucker zugesetzt wurde) mit frischem Obst.

Photocredit: Adobe Stock

Mittagessen

Garnelen-Basilikum-Spiesse auf Karotten-Birnen-Salat

Basilikum, Birnen, Foodblog, Garnelen, Garnelen-Basilikum-Spiesse auf Karotten-Birnen-Salat, Glutenfrei, Karotten, Kokos, Kokos-Schaum, Lactosefrei, Laktosefrei, Paleo, Vegetarisch,

Abendessen

Kürbissuppe (mit Ingwer und Zitronengras)

Anka-food-more, Hokkaido, Ingwer, Kartoffel, Kartoffeln, Kocbek, Kürbis, Kürbiskerne, Kürbisöl, Kürbissuppe, slowenische Spezialitäten, Zitronengras, Kürbissuppe (mit Ingwer und Zitronengras),

Tag 15

Frühstück

Eine frischgepresste heisse Zitrone mit Cayennepfeffer oder alternativ frischer Ingwertee.

Quinoa-Porridge

Mittagessen

Selbstgemachte Bolognese mit Zucchini Spaghetti

Selbstgemachte Bolognese mit Zucchini Spaghetti, Bolognese, Rinderhack, Zucchini, Zucchini Spaghetti, Spaghetti, Lowcarb, Paleo, Glutenfrei, Laktosefrei, ohne Weizen, Tomatensauce, Tomaten,

Abendessen

Buddha Bowl

Photocredit: Adobe Stock

Hier findest du alles Wissenswerte zur Paleo-Ernährung, die komplett auf Getreide verzichtet:


Ich hoffe, dir gefällt meine Auswahl an Gerichten und ich freue mich über dein Feedback.

Am Samstag geht’s weiter mit der 30-Tage-Food-Challenge Tag 16 – 17! Dann haben wir schon die Hälfte geschafft! Wow!

Erzähle mir doch mal, wie’s dir bisher gefällt und welche Erfahrungen du gemacht hast!

Liebste Grüsse,

Deine Katja

*Annonce mit Enthusiasmus. Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und Marken-, bzw. Produktnennungen. Dies mache ich aus Überzeugung. Wenn du auf die Links klickst oder die Produkte kauft, verdiene ich nichts daran. 


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.