Meine 30-Tage-Food-Challenge: Tag 22 – 30

19 Feb 2020 | Food | 0 Kommentare

Während meiner 30-Tage-Food-Challenge kannst du mich auf meinem Blog begleiten und vielleicht hast du sogar Lust mitzumachen.

Ob ich wohl gesündigt habe?

Meine Challenge ist, mich 30 Tage lang gesund und ausgewogen zu ernähren. Das klingt jetzt erstmal nicht so schwierig, oder?

Ich habe aber noch einen drauf gesetzt und werde während der 30 Tage auf Alkohol, Zucker, Kaffee, tierische Milch und Milchprodukte und auf Weizen verzichten! Puh! Das ist ´ne Nummer, oder?

Zusätzlich habe ich die Hormon-Diät gemacht, die ist aber seit Tag 21 abgeschlossen. Was sich genau dahinter verbirgt, kannst du gerne hier unter den jeweiligen Berichten nachlesen.

So war’s bei mir

Seit ein paar Tagen geht es an die Reserven! Ich merke, wie die Fett-Depots langsam schwinden!

Das motiviert mich unheimlich, wenn ich merke, dass meine Klamotten nicht mehr so eng sitzen und ich mich insgesamt einfach gut fühle.

Der Nachteil ist, dass wenn ich mal einen müden Punkt habe, ich mich nicht kurzfristig mit Zucker oder Koffein pushen kann. Was tun? Das ist manchmal gar nicht so einfach!

Ich habe nun Alternativen gefunden, wie z.B. kurz an die frische Luft gehen oder ich gönne mir ab und zu eine Matcha-Tee.

Zwischen den Mahlzeiten versuche ich jedoch weiterhin nichts zu snacken.

Heisshunger-Attacken habe ich keine (mehr). Aber natürlich fällt es mir manchmal trotzdem schwer, den Versuchungen um mich herum zu widerstehen.

Insgesamt habe ich mittlerweile 4 kg verloren – ohne zu Hungern.

Also machen wir weiter! Das Ziel ist schon in Sicht! Let´s do this!

Grundsätzliches

Die Gerichte und Rezepte sind Vorschläge und du kannst sie natürlich variieren. Es ist meine persönliche Challenge mit dem Ziel, mich in meinen Augen, ausgewogen und gesund zu ernähren. 

Ich bin keine Ernährungsberaterin. Falls du gesundheitliche Probleme welcher Art auch immer oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten hast, solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen. 

Ich werde während meiner 30-Tage-Food-Challenge auf Alkohol, raffinierten Zucker, Weizen, Milch und Milchprodukte und Kaffee verzichten.

Trinken ist wichtig und ich werde mindesten 2 Liter stilles Wasser pro Tag zu trinken. Alternativ verwende ich Kräutertees, z.b. Kamille, Minze und Fenchel. 

Ich starte jeden Morgen mit einer frisch gepressten Zitrone in einer Tasse heissem Wasser mit Cayennepfeffer. 

Zwischen den Mahlzeiten sollten mindestens 5 Stunden ohne Nahrungsaufnahme liegen. Wer es schafft, kann sogar mal eine Mahlzeit ausfallen lassen.

Der Ernährungsplan für Tag 22 – 30

Innerhalb der nächsten und letzten 9 Tage dürfen wir uns das Beste aus der 30-Tage-Food-Challenge raussuchen!

Du kannst selber aus den bisher vorgeschlagen Gerichten wählen, was du am liebsten Essen möchtest.

Was bleibt, ist der Start in den Tag mit einer frischgepressten heissen Zitrone mit Cayennepfeffer.

Wenn du abnehmen möchtest, kannst du die eine oder andere Mahlzeit ausfallen lassen – so machst du Intervallfasten.

Die wohl bekannteste Variante des Intervallfasten ist die 16/8 Methode. Das bedeutet, dass während 16 Stunden auf Nahrung verzichtet wird und dass während der restlichen 8 Stunden normal gegessen werden darf.

16 Stunden Nahrungsverzicht klingt erstmal viel, ist aber bei genauerem Hinsehen gar nicht so schwer. So kann man beispielsweise mal auf das Abendessen oder das Frühstück verzichten und kommt so ganz leicht auf 16 Stunden.


Mit diesen Tipps bleiben deine Lebensmittel länger frisch:


Übrigens endet meine 30-Tage-Food-Challenge am Samstag – pünktlich zu Karneval! Da werde ich mich doch direkt mit einem Gläschen Alt belohnen! Helau!

Erzähl´doch mal, wie dir bisher die 30-Tage-Foof-Challenge gefällt und welche Erfahrungen du gemacht hast!

Ich freue mich über dein Feedback.

Liebste Grüsse,

Deine Katja

*Annonce mit Frische. Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und Marken-, bzw. Produktnennungen.


Vielleicht hast du Lust meinen Newsletter zu abonnieren?

Das geht ganz schnell und du verpasst zukünftig keinen Beitrag mehr. Du musst einfach in der oberen Menü-Leiste links auf das kleine Herz klicken. 

Dann kannst du deine Email-Adresse eingeben und „Abonnieren“ anklicken.

Wichtig ist, dass du bitte den Link in der Bestätigungsmail, die dir im Anschluss zugestellt wird, anklickst. Manchmal landet diese Mail im Spamfilter. Und ohne deine Bestätigung darf ich dir keine News zusenden. 

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und natürlich ist dieser Service kostenlos. Deine Daten werden von mir vertraulich behandelt und ich garantiere dir, dass du keine Spam-Mails von mir erhältst.

Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.