Go Back
Drucken
Auberginen, Eintopf, Gemüse, Gemüseeintopf, geschmort, Glutenfrei, Laktosefrei, Paleo, Paprika, Ratatouille, Ratatouille - so einfach geht der französische Gemüseeintopf, Ratatouille-Rezept, Tomaten, vegan, Vegetarisch, Zucchini, Zwiebeln,

Ratatouille - geschmorter Gemüseeintopf

So einfach geht das Nationalgericht der Franzosen.

Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 2 grosse Zucchini
  • 1 grosse Aubergine
  • 2 grosse rote Paprikaschoten
  • 2 grosse gelbe Paprikaschoten
  • 1 grosse Gemüsezwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 grosse Dose geschälte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL frischer, gehackter Rosmarin
  • 1 EL frischer, gehackter Thymian
  • 1 EL frischer, gehackter Salbei
  • 1/2 TL Lavendelblüten, getrocknet und zerrieben
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz (Fleur de Sel)
  • frischer schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Aubergine waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Auberginenstücke mit Salz würzen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen, anschließend gründlich trocken tupfen. 

  2. Das restliche Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel grob würfeln, den Knoblauch fein hacken. Die Kräuter waschen und hacken.

  3. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Zucchini darin anbraten, dann die Paprika und zuletzt die Aubergine hinzufügen. Alles etwa 5 Minuten kräftig anbraten. 

  4. Das Tomatenmark dazugeben und unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die geschälten Tomaten mit Kräutern und Zucker hinzufügen.

  5. Das Ratatouille bei mittlerer Hitze noch etwa 20 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf etwas Wasser dazugießen. Das Gemüse sollte am Ende der Garzeit noch etwas Biss haben. 

  6. Abschließend das Ratatouille nochmals kräftig abschmecken. 

  7. Ratatouille schmeckt himmlisch pur mit einem Stück Baguette. Aber auch als Beilage zu Fleischgerichten, z.B. zu Lamm oder Rind.

  8. Guten Appetit!