W
E
R
B
U
N
G

Mon petit Bistro – wie Frankreich auf meinen Küchenbalkon kam!

23 Apr 2020 | Lifestyle, Trends, Werbung | 0 Kommentare

Ich vermisse das Reisen! Jetzt, wo es nicht mehr geht, wird einem erst bewusst wie schön und selbstverständlich alles war, oder?

Wir waren in den vergangen Jahren oft und gerne während der Osterfeiertage in Südfrankreich.

Wenn man Glück hatte und das Wetter mitgespielt hat, sassen wir in den herrlichen Restaurants am Strand mit Blick aufs Meer und genossen die Sonnenstrahlen bei einem Kaffee oder je nach Tageszeit bei einem Glas Rosé – hach, was war das schön!

Oder wir gingen morgens auf den Markt und erfreuten uns an den tollen Farben und Gerüchen der dort dargebotenen Früchten und Blumen. Dann noch schnell mit einer Zeitung auf ein Croissant und einen Café au Lait in die umliegenden Cafés direkt am Marktplatz. Im Hintergrund palaverten die Kellner auf Französisch und an der Theke standen die Stammkunden bei ihrem ersten Pastis mit einem Baguette unter dem Arm.

Das alles vermisse ich sehr! Und deshalb habe ich mir gedacht – hole ich mir Frankreich eben nach Hause! Ein kleines bisschen zumindest – auf meinen Küchenbalkon um genau zu sein.

Ein Croissant, ein Café au lait, französische Musik und etwas zum Lesen – so einfach sind die kleinen Freuden. Und um in die richtige Stimmung zu kommen, habe ich mich natürlich auch etwas in Schale geschmissen. Voila – mein französisches Outfit! Wie findest du meine Baskenmütze?

Damit du auch die richtige Musik dazu hast, habe ich dir am Ende des Artikels meine Lieblingssongs in der Playlist Bonjour zusammengestellt.

Ich habe eine rot-weiss gestreifte Bluse zu einer schwarzen Joggingpants kombiniert und dazu meinen Trenchcoat und Ballerinas gewählt. Es war doch noch etwas frisch an dem morgen. Alle Klamotten sind uralt – wirklich von Anno Dazumal aber ich habe das Outfit für dich nachgestellt.

Probiere es doch auch mal aus! Es ist wie ein kleiner Kurzurlaub vom Alltag! Du kannst natürlich auch “woanders hinfahren”! Nach Italien zum Beispiel – dort kannst du in deine kleine Trattoria gehen oder nach Spanien Tapas essen! 😉

Ich wünsche dir viel Spass und lass´doch mal hören, wie kreativ du bist!

Liebste Grüsse,

Deine Katja

Vielleicht gefällt dir auch mein aktueller Sommerdrink:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.